Google  Textversion

MGGP: Für eine menschliche Gesellschaft und gerechte Politik
Schutz und FörderungFrieden Gerechtigkeit MenschlichkeitPolitik Wirtschaft GesellschaftArbeit/Bildungdagegen seinFinanzierungGlobalisierung
09/18/2019 Startseite Druckversion zurück Kontakt| Aktuelles| Über uns| Impressum| Datenschutz| Unterstützung| Sitemap| z.N.
» Kosten Politik
» Bundesrechnungshof
» Sozialversicherung
» Verteidigungsetat
» Steuerreform
» Beamtenstatus
» Aufstellung Finanzhaushalt
» Schulden abbauen
» Halbstaatliche Institutionen


Schulden abbauen (0680)

Jede Person, jeder Haushalt ist gezwungen, nicht mehr auszugeben als eingenommen wird. Wird dies nicht eingehalten, sind die Folgen allseits bekannt.
Nicht so der Staat. Statt endlich tiefgreifende Reformen mit dem Ziel des Schuldenabbau’s einzuleiten, wird die Kreditaufnahme ständig erweitert. Der geplante Subventionsabbau als auch die Reduzierung der Renten reichen bei weitem nicht aus, die Schulden zu reduzieren. Zudem treffen diese Maßnahmen nur bestimmte Bevölkerungsgruppen und sind alles andere als gerecht.
Ziel muss es sein, dass alle, ob Wirtschaft, Politiker, Beamte, Selbständige, Vermieter, Arbeiter, Angestellte etc. ihren Anteil einbringen, damit unsere nachfolgende Generation nicht unter der Schuldenlast zusammenbricht. Solange Lobbyisten ihr Klientel ausnehmen und die Regierung dabei mitmacht, wird es zu keinem erfolgreichem Schuldenabbau kommen. Unter Punkt Finanzhaushalt sanieren sind eine ganze Reihe von Vorschlägen, die einerseits die Ausgaben des Staates reduzieren und andererseits Mehreinnahmen ermöglicht.

Die Bundesrepublik ist mit 1.447,3 Mrd verschuldet. Ca. 30% Steuergeld muss für Zins- und Tilgungszahlungen verwendet werden. Der Staat wird dadurch geschwächt, sinnvolle Investitionen können nicht durchgeführt werden, der einzelne Bürger muss für diese Fehler bezahlen. Dabei könnte durch Subventionsabbau, weniger Ausgaben und gerechteren Steuergesetzen in relativ kurzer Zeit ein Großteil der Schulden abgebaut werden.

wußten Sie, ...

- dass die Bundesregierung von 2004 auf 2005 3,8% mehr Schulden gemacht hat?
- dass jeder einzelne deutsche Bundesbürger mit 16606 € verschuldet ist ?
- dass der Staat je Sekunde 2374 € neue Schulden macht ?
- dass die Schulden des dt. Staates incl. der Anwartschaften für die Sozialversicherung 7,1 Billionen Euro betragen, das ist mehr als das Dreifache der jährlichen Wirtschaftsleistung Deutschlands? (Quelle AZ vom 16.3.05, Bundespräsident H.Köhler)
- dass in der deutschen Nachkriegsgeschichte es nur 1 x vorkam, dass keine neuen Schulden gemacht wurden ?

Suche auf mGGp



Siegbert Maier





> Interesse an Mitarbeit
> Tragen Sie sich in unser Newsletter ein

> mGGp auf Facebook



Wenn wir es schaffen, dass ein Mensch , ein Kind, ein Tier durch unser tun weniger oder nicht leiden muß, hat unser Leben einen Sinn gehabt.


VOILA_REP_ID=C12570BF:003747C3