Google  Textversion

MGGP: Für eine menschliche Gesellschaft und gerechte Politik
Schutz und FörderungFrieden Gerechtigkeit MenschlichkeitPolitik Wirtschaft GesellschaftArbeit/Bildungdagegen seinFinanzierungGlobalisierung
10/14/2019 Startseite Druckversion zurück Kontakt| Aktuelles| Über uns| Impressum| Datenschutz| Unterstützung| Sitemap| z.N.
» Menschenschutz
- Menschenrechte
- Strassenverkehr
- Mediengesetze
- sexuelle Gewalt
- Nahrungsmittel
- Kampfhunde
- Mobbing
- Verlust eines Menschen
» Kranken-/Behindertenschutz
» Tierschutz
» Naturschutz
» Umwelt-/Klimaschutz
» Kinderschutz-/Förderung
» Familienschutz
» ältere Menschen


Menschenschutz (0110)

Menschenschutz sollte im 21.Jahrhundert (dem Zeitalter der Globalisierung) endlich den Stellenwert erhalten, der notwendig ist, um eine weltweite humane Gesellschaft zu realisieren.
Davon sind wir noch meilenweit entfernt, werden Menschen doch körperlich (durch Waffen, nicht beherrschbarer Technik, Gewalt, Verkehr, Nahrungsmittel etc.) und seelisch (durch Mobbing, Nichteinhaltung der Menschenrechte etc) bedroht. Wir haben uns daran gewöhnt, dass täglich Menschen verletzt, oftmals verstümmelt oder getötet werden, dass der Straßenverkehr von einem Augenblick auf den anderen aus gesunden Menschen Opfer macht, die lebenslang leiden müssen, dass, angestiftet von den Medien, welche gewaltverherrlichende Szenen tagtäglich über unsere Bildschirme darstellen, die Gewalt in unserer Gesellschaft immer mehr zu nimmt, dass skrupellose Geschäftemacher unsere Nahrungsmittel (Beispiel BSE) ohne Rücksicht auf die gesundheitliche Gefährdung manipulieren,dass in vielen Länder der Erde Menschen misshandelt, getötet werden, ohne dass die Peiniger zur Rechenschaft gezogen werden,dass eines der schlimmsten Gewaltverbrechen, der sexuelle Missbrauch, heute als Kavaliersdelikt angesehen wird, die Opfer oftmals lebenslanges Leid erfahren müssen.
Ich bin überzeugt, dass z.B. vielen Mädchen/Frauen sexuelle Gewalt erspart bliebe, würden Männern mit pädophilien Neigungen in einer Gendatei gespeichert werden.

Diese Liste ließe sich beliebig fortsetzten, sie zeigt, dass es notwendig ist, dass verantwortungsvolle Menschen aktiv daran arbeiten müssen,dass der Schutz des Menschen - in größerem Masse, als es heute der Fall ist- , gewährleistet wird.


wußten Sie, ...

- dass weltweit über 2 Milliarden Menschen unterhalb des Existenzminimums leben (ein Drittel der Menschheit)?
- dass depressive Erkrankungen zu immer mehr Ausfällen bei der Arbeit erkennbar sind. Die Fehlzeiten steigen seit dem Jahr 2000 um jährlich 5%. In 2002 waren dies etwa 18 Millionen Fehltage. (AZ 9.9.03)
- dass jeder 4. Patient in einer bundesdeutschen Allgemeinpraxis psychisch krank ist, Tendenz steigend?

Suche auf mGGp



Werbung





> Interesse an Mitarbeit
> Tragen Sie sich in unser Newsletter ein

> mGGp auf Facebook



Wenn wir es schaffen, dass ein Mensch , ein Kind, ein Tier durch unser tun weniger oder nicht leiden muß, hat unser Leben einen Sinn gehabt.


VOILA_REP_ID=C12570BF:003747C3