SIE SIND HIER:

Kinderarbeit (0716)

Kinder müssen oftmals bis zur Erschöpfung arbeiten. Ein Urteil darüber ist sehr schnell gefasst. Es soll, es darf nicht sein. Und doch entscheidet oftmals ihre Tätigkeit darüber, dass Familien existieren, ja dass sie überleben können. Bei gutem Willen wäre es lösbar, dass Hunger und absolute Armut in der Welt der Vergangenheit angehören. Darauf aufbauend könnte Kinderarbeit reduziert und die Bildung gefördert werden.



Multinationale Konzerne haben schon sehr früh erkannt, dass in Armutsländer mit Billigstlöhnen produziert werden kann. Dabei nehmen sie keine Rücksicht, ob Kinder oder Erwachsene die Arbeit verrichten. Wichtig ist nur der Profit. Eine moralische Verpflichtung, die sozialen Probleme zu lösen oder zumindest zu mindern, gibt es leider nicht.
VOILA_REP_ID=C12570BF:003747C3