SIE SIND HIER:

Frieden erhalten (0212)

Wir geben utopische Milliardenbeträge für Rüstung und Krieg aus. Ein Bruchteil dessen würde reichen, um den Frieden weltweit zu garantieren. Gerade die Jugend ist unsere große Chance. Meinenserachtens sollte jede Schulklasse der oberen Kollegstufe persönliche Kontakte zu Jugendlichen anderer Länder haben. So könnten Vorurteile abgebaut und Freundschaften geschlossen werden.

Ein Rechenbeispiel:
In Deutschland gibt es im Jahr ca. 1 Million Schüler im Alter von 17 Jahren. Würde der Staat pro Schüler 1.500 € für das persönliche Kennen lernen ausgeben (in diesem Betrag sind die Anreisekosten für mittellose Schüler aus anderen Ländern enthalten), so ergebe sich ein Aufwand von 1,5 Mrd. €.

Zum Vergleich:
Die BRD hat für den Kuwait- Krieg 12 Mrd. $ (ca. 13,2 Mrd. €) an die USA überwiesen.

Konsequenz:
Mit diesem Geld hätten wir 9 Jahre lang alle 17-jährigen Schüler in friedenserhaltende Maßnahmen eingebunden; als Nebeneffekt würden unsere Jugendlichen viel Freude haben, aber auch Verständnis für andere Völker, Sitten und Gebräuche bekommen.

VOILA_REP_ID=C12570BF:003747C3