Logo: mGGp
Impressum | E-Mail | Grafische Version | Suche   

Inhaltsblock zum Thema

Zusammensetzung der Mitarbeiter (0742)

Länderabgeordnete:
Jedes Land ist durch 1 Abgeordnete/n vertreten. Er repräsentiert sein Land, kann Anträge stellen, nimmt Anfragen entgegen, gibt Erklärungen ab, stimmt zu Resolutionen und Gesetzen ab.


Organisationen:
4 Bereiche, in denen sich im 1.Schritt die großen Organisationen wieder finden, im 2.Schritt werden diese durch Wahlen bestimmt.


Grünhelme:
Jedes Land stellt 0,8 /000 der Bevölkerung an ausgebildeten Fachleuten zur Verfügung. Sie sind unbewaffnet. Grünhelme sind zu Spezialisten ausgebildete Männer und Frauen. Ihre Ausbildung erhalten sie Länder übergreifend (was zur Völkerverständigung beiträgt), abgestimmt auf modernste Technik und effizienteste Leistung. Die Ausbildungszeit ist abhängig von den beschriebenen Anforderungen und ist an internationale Kriterien ausgerichtet.
Ausgebildete Frauen und Männer werden normalerweise in ihren Herkunftsländern eingesetzt, sind aber jederzeit abrufbereit für internationale Einsätze.
Berufsschwerpunkte von Grünhelmen sind im Wesentlichen im handwerklichen Bereich zu finden, beispielsweise im Maschinenbau, Elektrotechnik, Nachrichtentechnik, Agrartechnik etc., aber auch im Logistikbereich bzw. Wissenschaftsbereich.

Mögliche Einsätze im eigenen Land: Sanierung von öffentlichen Einrichtungen, Unfälle größerer Art, Naturkatastrophen, etc.
Mögliche Einsätze in anderen Ländern: Größere Unfälle, Naturkatastrophen, Arbeiten in Hungersnotgebieten


Blauhelme:
Sie sind bewaffnet. Ihre Aufgabe ist es, die erlassenen Resolutionen und Gesetze umzusetzen.


Rothelme:
Spezialisten, die sich mit weltweitem Terrorismus, Korruption und Kriminalität befassen. Rotationsprinzip kommt zur Anwendung.


Gelbhelme:
Verantwortlich für die Einhaltung der internationalen Vereinbarungen.



Weißhelme:
Einsatz für weltweite Mindeststandards im Gesundheitswesen, Einsatz bei Militäreinsätzen und Katastrophen

Organisationen

Es gibt 4 wesentliche Hauptgruppen. Im ersten Schritt kommen hier etablierte Organisationen zum Einsatz. Im 2.Schritt werden diese von allen Mitgliedsländern auf Mehrheitsbasis gewählt.

a) Organisationen, die sich für Frieden und Sicherheit einsetzen. (Amnesty International, Ärzte ohne Grenzen, etc.)

b) Organisationen, die sich für eine gerechte Wirtschaftordnung und deren weitere Entwicklung einsetzen ( Global Marshal Plan etc.)

c) Organisationen, die sich für den Schutz von Mensch, Tier, Natur und Umwelt einsetzen (Global Care, animals-angels, Greenpeace, medico-international etc.)

d) ein Ethik-Rat, - zusammengesetzt aus (alternativen - ) Nobelpreisträgern, Pionieren der Tiefenökologie, wissenschaftlichen Vordenkenr, Theologen, Schamanen etc. – mit der Maßgabe, Entscheidungen, die zukünftige Generationen betreffen, zu beurteilen ( Vandana Shiva, Joanna Macy, Hans-Peter Dürr, Jakob von Uexküll, Prof. Hans Küng, Galsan Tschinag etc.)